Kino wie noch nie 2015 – Start 2. Juli

Rajas Engel im GartenKINO WIE NOCH NIE ist wieder da! 2. Juli bis 23. August  verwandelt sich der Augartenspitz in den schönsten Lichtspielgarten in Wien. Laufbilder im öffentlichen Raum des Augartenspitz zwischen Rosen, Paradeisern, Duftwicken und allerlei Stadtfrüchten der BürgergärtnerInnen am Augartenspitz!!!

Das neue Programm von Kino wie noch nie für 2015: http://kinowienochnie.at/

 

 

 

 

Advertisements

Donnerstag ist Gartentag im Augartenspitz

Immer Donnerstags können neue und erfahrene Bürgergärtner und Bürgergärtnerinnen  mehr miteinander und voneinander lernen. Wo: im Bürgerinnengarten am Augartenspitz am Filmarchiv! Kräuter&Gemüse-Anbau: was ist im Juni noch möglich, Kürbisse, Gurken, Rettiche, Grünkohl und vieles mehr…. Radiccio, Bohnen, viele Kräuter: Jetzt noch anzusäen

Christine, Kämpferin gegen die Verbauung des Augartenspitzes und Vorkämpferin des BürgerInnengartens, ist tot

Christine_Schwed_im_Augartenspitz1

Christine (Mitte)

Christine Schwed, Kämpferin gegen die Verbauung des Augartenspitzes und engagiert im BürgerInnengarten am Augartenspitz, ist letzte Woche gestorben. Ihren letzten Geburtstag hat sie mit vielen von uns im Augartenspitz groß gefeiert. Sie wird uns im Garten fehlen und sie wird bei all den zukünftigen Aktivitäten fehlen, die sich gegen die Bebauung bedrohten Grünraums richten und die schönen Häuser Wiens zu schützen suchen. Wir trauern mit den Vielen, die ihr nahe standen.

Christine hat immer wieder Brücken zwischen unterschiedlichen Gruppen und engagierten Menschen gebaut. Sie sprach aus, was sie dachte und sagte es auch all denen, die es nicht hören wollten. Ihr unermüdlicher Widerstand galt denen, die die öffentlichen Raum privatisieren. Sie selbst hat den öffentlichen Raum rund um den Augartenspitz mit geprägt: als einen Ort des politischen Engagements, des Alltagslebens im Grünen, des Gärtnerns, Feierns und als Ort des Gesangs der legendär schrägen Wiener Sängerraben. Sie hat sich selbst nicht vertreiben lassen und sie hat gegen die Vertreibung aus dem öffentlichen Raum gekämpft.

Christine war eine der Unermüdlichen, die sichtbar und hörbar  für den Widerstand gegen die Bebauung des Augartenspitz stand: sie war immer da; immer bereit, sich schwierigen politischen und sozialen Situationen zu stellen, Position zu beziehen, zu streiten und dafür zu sorgen, dass nach den Kämpfen auch wieder gefeiert wurde.  Sie war unter den allerersten, die im Augartenspitz gegärtnert hat und blieb dem Bürgerinnengarten verbunden, auch wenn ihr Platz lange Zeit meist vor dem  Garten im Zelt des Widerstands war. Dort hat sie mit den vielen unterschiedlichen AktivistInnen erkämpft, dass wir heute den wunderbaren Augartenspitz als gemeinschaftliche Grünoase genießen können. Danke Christine. Du wirst immer bei uns sein und es wird immer auch dein Garten sein!

Christine_Lifeball_Vorbereitungen2014

Christine bei den Vorbereitungen zum Lifeball 2014 – Kostüm-Kunstwerke von Raja Schwahn-Reichmann

 

gemeinschaftsgartln am samstag, 15.11., 13:00 Uhr zum Leopolditag

Liebe MitgärtnerInnen,

laut bauernkalender ist „der leopold dem altweibersommer hold“!
wäre da der leopolditag am samstag, den 15.11.nicht bestens geeignet um im garten gemeinsam
• zwiebeln für den frühling zu setzen,
• aufzuräumen und
• gemeinschaftsbeete, glashaus und geräteschuppen winterfest zu machen
• und anschließend bei speis und trank erntedank zu feiern?!

wir starten am samstag um 13 uhr und hoffen auf viele helfende hände!
am blog gibt es die möglichkeit über die registrierkarte „to do“ alle anderen arbeiten aufzulisten, die euch im garten notwendig erscheinen. wir könnten die liste dann am gartenschuppen für alle aushängen.

bis samstag, liebe grüße,
gudrun, rike, petra,…

Mittwoch 24.09., wienerlieder „endstation ringelspiel“, Beginn:19:30 Uhr, Palettenhaus bzw. Musikbühne beim Zirkuswagen, je nach Wetter

Liebe GärtnerInnen,

ich darf Euch mit lieben Grüßen von Raja u.s.  Einladung weiterleiten.

Life Konzert

Das Duo “ Endstation Ringelspiel“ lassen alt bekannte und neue Wiener Lieder aufleben.

Andrea Gipperich, Gesang, Akkordeon

Philipp Tröstl, Gesang, Gitarre